EVENTS

An der Ostküste von Sizilien, südlich von Alcantara, wo die extremen Hängen des Ätna zur Ebene werden, entsteht ein kleiner Fluss von der Lava der bis zum Meer geht, und der wegen seiner außergewöhnlichen Kühle des Wassers, Fiumefreddo (kalter Fluss) genannt wird.
“Fiumefreddo di Sicilia” ist ein Ort der wegen des Flusses so genannt wird, und der mit “di Sicilia” integriert wird, damit man ihn von „Fiumefreddo di Bruzio“ in Kalabrien unterscheiden kann. Der originale Name ist “putieddi” (oder botteghelle), kleine Lädchen,  wegen dem Vorhandensein kleiner Lädchen, Eigentum der Prinzen von Palagonia, die als Erfrischung für Reisende dienten.
Die Gemeinde liegt an der östlichen  Küstenseite des Ätna und sein Gebiet erstreckt sich von Meereshöhe bis auf etwa 280 Meter über den Meeresspiegel und grenzt an die Städte Calatabiano, Piedimonte Etneo und Mascali.
Das Gebiet verfügt über umfangreiche Leistungsfähigkeiten, von einer blühenden Agrumenkultur und  Gewächshauskultur  bis zu einem natürlich geeigneten Bereich zum Tourismus.
Seine geographische Lage, am Fuße des berühmtesten Vulkans Europas und vom Ionischen Meer umgeben (noch unberührt), zusammen mit dem faszinierenden Naturschutzgebiet des Flusses Fiumefreddo,  machen aus ihr ein beneidenswertes Tourismusort, vor allem im Sommer.